THW vor Berliner Reichstag mit MdB Ernst Hinsken

Bild (von rechts): Ernst Hinsken MdB, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie des Deutschen Bundestages; Dietmar Löffler, THW-Landesbeauftragter Bayern; Prof. Dr. Norbert Lammert MdB, Präsident des Deutschen Bundestages; Stephan Stracke MdB, Vorsitzender der THW Landesvereinigung Bayern e. V.; Matthias Daszko, THW-Geschäftsführer Straubing

Bei der diesjährigen bundesweiten Veranstaltung unter dem Motto „Helfen rund um die Uhr“ vor dem Berliner Reichstag informierte sich diese Woche Bundestagsabgeordneter Ernst Hinsken gemeinsam mit Bundestagspräsident Norbert Lammert und weiteren Abgeordneten über die Leistungsfähigkeit und aktuelle Entwicklungen beim Technischen Hilfswerk (THW).

Im Gespräch mit dem Straubinger THW-Geschäftsführer Matthias Daszko diskutierten sie aktuelle Probleme wie die Nachwuchsgewinnung nach dem Wegfall der Wehrpflicht, genauso wie angenehme Neuigkeiten. Hinsken zeigte sich erfreut über den Beginn der Bauarbeiten für den Neubau des THW Ortsverbandes Bogen und die fast abgeschlossene Renovierung des Straubinger Einsatzzentrums.