THW unterstützt Absperrmaßnahmen beim Bogener Faschingszug

Eine starke Truppe bildeten die THW-Ortsverbände Bogen, Deggendorf und Straubing beim 55. Bogener Faschingszug. Foto: Katharina Haimerl

Passend gekleidet in den Bogener Stadtfarben Blau und Gelb fanden sich auch zum 55. Bogener Faschingszug am 11. Februar 2018 knapp 100 THWler/innen in der Rautenstadt ein, um für die Sicherheit von Teilnehmern und Besuchern zu sorgen.

Tolle Kostümierungen erfreuten Zuschauer und Sicherheitspersonal. Foto: Florian Pilhartz / THW Bogen

Zusammen mit den Kameradinnen und Kameraden von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst warfen die Helfer/innen sowie Junghelfer/innen der THW-Ortsverbände Bogen, Deggendorf und Straubing nicht nur ein Auge auf die etwa 15.000 Zuschauer und 35 Gruppen des Gaudiwurms. Originelle Themen und Kostüme erheiterten Sicherheitspersonal und Besucher gleichermaßen, während sich der Zug vom Volksfestplatz am Bahnhof vorbei über die Bahnhofstraße zum Stadtplatz schlängelte.

Die Einsatzkräfte sorgten dafür, dass keiner unter die Räder der Faschingswägen geriet. Foto: Florian Pilhartz / THW Bogen

Nach dem Gaudiwurm shuttleten die THW-Einsatzkräfte zurück zur Bogener Unterkunft. Dort gab es warme Suppe, die die Minigruppe extra für die „Großen“ vorbereitet hatte, sowie frische Pommes, Faschingskrapfen und das eine oder andere Getränk zum gemütlichen Beisammensein der OVs.

Etwa 15.000 Besucher säumten die Zugstrecke durch die Rautenstadt. Foto: Florian Feicht / THW Bogen.

Eine Bilderstrecke zum Faschingszug findet sich auch auf der Homepage von Idowa: http://bit.ly/2ECjC9N.

Text: Johanna Fendl