THW und Feuerwehr stellten bei Hornbach Spezialeinsatzgeräte vor

Im Rollgliss den Werbeturrm hinauf und runter machte den Helfern (wie hier Matthias Zens) richtig Spaß. Benjamin Bründl (rechts) sorgte dafür, dass alle Sicherheitsvorkehrungen einwandfrei eingehalten wurden. (Fotos: THW)Zwei Tage lang präsentierten sich auf dem Parkplatz des Baumarktes Hornbach an der Aiterhofener Straße der THW-Ortsverband Bogen und die Feuerwehr Straubing, Löschzug Ittling. Am Freitag und Samstag zeigten sie den Passanten Fahrzeuge, Gerätschaften und praktische Anwendungen.

Jürgen Eckmann (rechts) zeigte den Passanten die Funktionsweise des Kernborhgerätes.Die THW-Helfer aus Bogen führten unter anderem die Benutzung eines Kernbohrgerätes vor, demonstrierten die Anwendung von Hebekissen und zeigten Motorsägen mit unterschiedlichen Schwertlängen. Aufmerksamkeit erzielten die Helfer bei den Abseilaktionen am Werbeturm des Baumarktes.

Helfer des Löschzuges Ittling der Freiwilligen Feuerwehr Straubing hatten alle Hände voll zu tun, auch die jüngeren Besucher zu betreuen.Der Feuerwehrlöschzug Ittling war neben dem Einsatzleitfahrzeug auch mit einem Löschgruppenfahrzeug (LF16) und einer Drehleiter (DLK 23/12) angerückt. Unter der Regie von Zugführer Herbert Hofmann erklärten die Feuerwehrmänner den Besuchern den Inhalt und die Funktion der Fahrzeuge. Attraktion - insbesondere für das jüngere Publikum - war das Spritzenhaus der Wehr. Ausgerüstet mit einem Strahlrohr mussten die Kinder ein Miniaturhaus "löschen". Zu gewinnen gab es Preise, die vom Baumarkt Hornbach zur Verfügung gestellt wurden.

Sowohl THW als auch Feuerwehr waren über das Interesse der Besucher beeindruckt. "Manch einer wollte schon sehr detailliert erklärt haben, wie die verschiedenen Geräte funktionieren", resümierte der Ausbildungsbeauftragte beim THW, Florian Pillhartz.