THW als Hobby - Infoabend für Interessenten

(Fotos: THW)Im Februar startet der Ortsverband der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) die nächste Grundausbildung. Für alle Interessenten findet daher am Freitag im Unterrichtsraum der THW-Unterkunft an der Deggendorfer Straße 10a ein Informationsabend statt. Beginn ist um 19 Uhr.

Die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) ist eine der tragenden Säulen des Zivil- und Katastrophenschutzes in Deutschland und ein unverzichtbarer Bestandteil der örtlichen Gefahrenabwehr. Das THW leistet technische Hilfe im In- und Ausland. Die Einsatzkräfte des THW sind gut ausgebildete Experten im Bevölkerungsschutz. Mit Fachwissen und Spezialgerät ist das THW kompetenter Partner für Feuerwehr, Polizei und andere Organisationen. Diese enge Verzahnung gewährleistet einen maximalen Schutz der Bevölkerung.

Für junge Männer ist das THW eine interessante und sinnvolle Alternative zum Wehr- und Zivildienst. Wenn sie sich für mehrere Jahre (derzeit sind es sechs Jahre) beim THW verpflichten, besteht die Möglichkeit der Freistellung. Das bedeutet, dass ihr Berufsweg nicht unterbrochen wird, sie in ihrem Wohnort bleiben und den Kontakt zu ihrer Familie und ihren Freunden halten können - kurz, dass sie in ihrem gewohnten Umfeld bleiben. Aber auch wer nicht zur Bundeswehr muss oder seine Wehrpflicht bereits hinter sich hat, kann sich ehrenamtlich im THW engagieren.

Was das THW seinen Helfern bietet:
"Wir bieten die Möglichkeit aktiv Hilfe zu leisten," meint dazu der Ortsbeauftragte Jürgen Wegener und Zugführer Daniel Wasl ergänzt: "Wir legen größten Wert darauf, dass unsere Helfer eine auf den Katastrophenschutz bezogene bestmögliche Ausbildung erhalten." Natürlich bestehe grundsätzlich auch die Möglichkeiten der Weiterbildung zu Führungsaufgaben im THW, von der die Helfer erfahrungsgemäß auch privat/beruflich profitieren. "Die soziale Kompetenz der Mitarbeiter ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für jedes Unternehmen," weiß Wegner. Daher werde auch in seinem Ortsverband größten Wert auf Teamgeist, Kreativität und verlässlichem Engagement gelegt. Wörtlich sagt Wegener: "In der THW-Ausbildung und im THW-Dienst erwerben sie sich Schlüsselqualifikationen, von denen auch ihre Arbeitgeber profitieren."

Welche Funktion die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk hat - die übrigens die einzige Behörde in Deutschland ist, die hauptsächlich aus Ehrenamtlichen besteht -, welche Ausbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten es im Ortsverband gibt und wie junge Männer im THW eine Alternative zum Wehrdienst finden können, zählt zum Inhalt des Informationsabends. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.