Örtliche Gefahrenabwehr (ÖGA)

Die örtliche Gefahrenabwehr ist personell keine eigene Gruppe. Der Ortsverband entscheidet sich dazu, zusätzlich zur bereits vorhandenen Ausstattung bestimmte Geräte und Werkzeuge anzuschaffen oder aufzunehmen, zu warten, zu betreiben und die Helfer/innen daran auszubilden, um bei einem (über)regionalen Schadensereignis die eingesetzten Kräfte besser unterstützen zu können.

 

In Bogen werden so durch das Landratsamt Straubing-Bogen mittlerweile drei Hochleistungspumpen (sogenannte Vogel-Pumpen) betrieben. Mit einer Pumpleistung von je 15.000 l/min (2x) bzw. 10.000 l/min (1x) und den dazugehörigen 500 m Rohrleitungen mit Kupplungssystem können große Wassermengen in kurzer Zeit bewegt werden. Der Antrieb erfolgt über Original Käfer-Motoren bzw. bei der kleineren Pumpe über Zapfwellenantrieb.

 

Mit Hilfe der mobilen Sandsackfüllmaschine füllen und vernähen die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes im Team bis zu 1.000 Sandsäcke in einer Stunde, sodass schnell und zielgerichtet Dämme und Quellkaden errichtet werden können.

Bei dem vom Helferverein 2016 mithilfe von Spenden neu angeschafften Fahrzeug handelt es sich um einen Kipper mit Ladekran. Foto: Simon Santl / THW Bogen

Auch ein Kipper mit Ladekran ist mit finanzieller Unterstützung des Landratsamtes, der Stadt Bogen und durch Spenden aus dem Helferverein im OV vorhanden. Mit seinen über 35 Jahren gehörte das bisherige Fahrzeug allerdings zu den Oldtimern und musste im Jahr 2016 durch einen neueren Kipper – diesmal mit Ladekranvorrichtung – ersetzt werden. In zahlreichen ehrenamtlich abgeleisteten Stunden lackierten die Helfer das Fahrzeug und machten es einsatzbereit für die Aufgaben des THW. Insbesondere für die Verladung und den Transport der schweren Vogelpumpenrohre oder Gitterboxen mit Sandsäcken leistet der Kipper mit Kran wertvolle Dienste. Anfang Februar 2017 erhielt der Neuzugang nun auch seine Zulassung durch den Bund sowie die Kranprüfung und ist somit einsatzbereit.

Nicht zuletzt beim Hochwasser 2013 leisteten diese Geräte im Landkreis Straubing-Bogen und in Fischerdorf (Stadt Deggendorf) sehr gerne gesehene Hilfe.