Mike Vogel - unser Zugführer stirbt bei Verkehrsunfall

(Fotos: THW)Mike Vogel - unser Zugführer lebt nicht mehr! Er starb am späten Samstagnachmittag bei einem Unfall auf der alten B20 zwischen Wolferszell und Ascha. Mit seinem Kleinwagen war er frontal gegen einen Baum geprallt.

Für die Polizei ist noch nicht geklärt, warum Mike Vogel, 36 Jahre und Vater von zwei Kindern, mit seinem Wagen verunglückte. Nach ersten polizeilichen Ermittlungs-ergebnissen war er mit seinem Fiat von Ascha in Richtung Wolferszell unterwegs. In unmittelbarer Nähe des Ortsteils Wolfsberg geriet er in einer langgezogenen Rechtskurve zuerst auf die Gegenfahrbahn, dann von der Fahrbahn und prallte frontal gegen einen am Straßenrand befindlichen Baum. Der Aufprall war so groß, dass der Wagen auf die Fahrbahn zurück geschleudert wurde. Der gesamte Frontbereich war bis zum Fahrgastraum eingedrückt.

Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehren fanden den Fahrer eingeklemmt und bewusstlos im total beschädigten Wrack vor. Mit Rettungsspreitzer und -schere schafften sie einen Zugang zu ihm und holten ihn heraus. Trotz Reanimierungs-maßnahmen verstarb Mike Vogel noch an der Unfallstelle an den schweren Verletzungen.

Eingesetzt waren neben dem BRK die Feuerwehren Ascha, Steinach, Mitterfels und Bogen, die neben der Befreiung des Autofahrers auch die Ausleuchtung der Unfallstelle und die Verkehrsumleitung vornahmen. Die Straße war für den Verkehr für fast drei Stunden gesperrt.

Ein zur Unfallstelle gerufener Sachverständiger soll nun mehr Aufschluss über den Unfallhergang bringen. Die Polizei geht aber davon aus, dass kein weiterer Verkehrsteilnehmer an diesem tragischen Unfall beteiligt war.