Eschede Zug 884 - Dokumentation zum 10. Jahrestags des ICE-Unglücks im ARD

Der ICE 884 'Wilhelm Conrad Röntgen' verunglückte am 3. Juni 1998 in Eschede.Am 3. Juni 1998 verunglückte der ICE 884 "Wilhelm Conrad Röntgen" in Eschede. Zum Gedenken an diese schreckliche Tragödie mit 101 Toten und 105 Verletzten wird am Freitag, 30. Mai 2008, um 20:45 Uhr im ARD eine szenische Dokumentation ausgestrahlt.

Darin berichten Überlebende von ihrem Schicksal sowie Rettungskräfte und Ersthelfer von ihren belastenden Erfahrungen. Die Dokumentation zeichnet sich dadurch aus, dass 80 Feuerwehrleute und 50 weitere Helfer, die damals tatsächlich mit den Rettungsmaßnahmen beschäftigt waren, ihre jeweiligen Rollen in der Verfilmung wiedergeben.

Die Spielsequenzen des Filmes wurden im letzten existierenden Wagen 1 des ICE 884 gedreht. Dieser Wagen befindet sich im Besitz des THW und steht in der Bundesschule Hoya.