Ein Steg für die Liebe

Nachdem zur Zeit nur wenig Wasser in der Donau war, bauten die THWler den Steg an einem Donauableger direkt neben der Fahrrinne. Foto: Florian Feicht / THW Bogen

Ein Brückenschlag als DAS Symbol für die Liebe – aus Zufall wurde eine Übung des Technischen Hilfswerks (THW) Bogen zur Fotoshootingkulisse eines Hochzeitspaares. Am 15. Juli 2017 bauten die Einsatzkräfte einen Hochwassersteg an der Donau beim Wasserübungsplatz Bogen. Ein Brautpaar nutzte die Gelegenheit und ließ sich auf diesem Steg ablichten.

Das zu durchquerende Gewässer wurde erkundet und der günstigste Weg gekennzeichnet. Foto: Florian Feicht / THW Bogen

Einen Steg zu bauen, während darunter Wasser mit (leichter) Strömung fließt, ist eine Herausforderung. Die Helfer des Ortsverbandes (OV) Bogen trainierten dies im Rahmen eines Ausbildungsdienstes. Um den günstigsten Weg durch das Gewässer zu finden, erkundeten zwei Helfer vorab das Gelände – ausgerüstet mit Schwimmwesten und Watthosen, sowie gesichert durch ihre Kameraden. Mithilfe von Nivellierstangen und einer Maurerschnur wurde der Standort des zukünftigen Steges festgelegt und markiert. Unter der Leitung des Gruppenführers der ersten Bergungsgruppe, Andreas Baumgärtner, bauten die Einsatzkräfte einen Hochwassersteg von einer Uferseite des Donauablegers zur anderen. Der Gerüstsatz der Bergungsgruppe diente dabei als Material. Eine solche kleine Brücke kann entweder zur meterlangen Überbrückung von übertretenden Gewässern mit leichter Strömung oder einem überschwemmtem Gelände, aber auch als Trümmersteg genutzt werden.

Vor der Kulisse des Bogenberges entstand der Hochwassersteg. Foto: Stefan Kötterl / THW Bogen

Nach Fertigstellung des Hochwassersteges ließ sich auf Einladung ein Hochzeitspaar, das sich gerade zu dieser Zeit an der Donau aufhielt, von einem Fotografen auf dem Gerüststeg fotografieren. Der Brautstrauß war währenddessen bestens bei den Helfern aufbewahrt. Der OV Bogen wünscht dem Paar alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg!

Mal was Anderes – dachte sich auch das Brautpaar und ließ sich auf dem Steg des THW Bogen fotografieren. Foto: Florian Feicht / THW Bogen
Text: Johanna Fendl