Donaufahrt begeisterte Vorschulkinder aus Falkenfels

Zukünftige ABC-Schützen aus Falkenfels durften einen Ausflug auf dem Einsatzboot des THW Bogen unternehmen.

Warum gibt es das THW? Was machen die Helfer? Gibt es auch Frauen beim THW? Fragen aus den Mündern von Vorschulkindern des Kindergartens Falkenfels. Gemeinsam mit ihrer Leiterin und einer weiteren Erzieherin waren sie diese Woche zu Gast beim THW-Ortsverband Bogen. Highlight für die Sechsjährigen war eine Bootsfahrt auf der Donau. Zugführer Mike Vogel und Helfer des Ortsverbandes sorgten zum wiederholten Mal dafür, dass diese Exkursion für die 15 Kinder schließlich zu einem besonderen Erlebnis wurde.

"Recht aufgeweckte Kinder", resümierte Mike Vogel nachdem er den jungen Besuchern einiges zur Bundesanstalt Technisches Hilfswerk erzählt hatte und die Sprösslinge mit einer Menge Fragen konterten. Der Zugführer antwortete darauf, welche Aufgaben die Helfer des THW erfüllen, zu welchen Einsätzen sie gerufen werden und wie man anderen Menschen helfen kann. Interessant war für die Kinder der Fuhrpark des Ortsverbandes. Sie durften die Gerätekraftwagen genauso inspizieren wie die Gerätschaften, die sich in den Fahrzeugen befinden.

Zurück vom Ausflug auf der Donau.Einen ersten Eindruck hatten die zukünftigen ABC-Schützen bereits gewonnen, als sie von den Helfern mit den Einsatzfahrzeugen vom Kindergarten abgeholt wurden. Für die meisten unter ihnen war es das erste Mal, im Führerhaus eines Lastkraftwagens zu sitzen. Kein Wunder also, dass der Tag für die Kinder schon einmal gut anfing.

Das interessanteste Ereignis hatten die Kindern aber noch vor sich. Nach einem Standortwechsel ans Ufer der Donau wurden sie zu kleinen Schifffahrtskapitänen ernannt. Eingepackt in Schwimmwesten startete sie in kleineren Gruppen zu einen Bootsausflug auf der Donau. Während sich also ein Teil der Vorschulkinder auf den Wellen des Flusses bewegte, durfte die anderen Sprösslinge das Strahlrohr einer aufgebauten Wasseransaugpumpe betätigen oder sich hinter einer Atemschutzmaske bzw. unter einem Einsatzhelm "verbergen". Kein Wunder, dass den jungen Ausflüglern - nach "harter Arbeit" - bei einem abschließenden Picknick der Appetit an diesem Tag groß war und die Brotzeit besonders gut schmeckte.

'Wasser Marsch'