Artikelarchiv

(Fotos: THW)
30.12.2007

Mike Vogel - unser Zugführer lebt nicht mehr! Er starb am späten Samstagnachmittag bei einem Unfall auf der alten B20 zwischen Wolferszell und Ascha. Mit seinem Kleinwagen war er frontal gegen einen Baum geprallt.

(Fotos: THW)
16.12.2007

Zwei Angehörige des THW-Ortsverbandes wurden am Samstag mit dem Helferzeichen in Gold ausgezeichnet: Josef Feldmaier und Anne Hafner haben in den vergangenen Jahren m das THW, insbesondere im Ortsverband Bogen, engagiert. Ortsbeauftragter Jürgen Wegener überreichte beiden Personen gemeinsam mit Bürgermeister Franz Schedlbauer Urkunde und Abzeichen.

(Fotos: THW)
11.12.2007

In der Nacht zum Dienstag brannte ein Teil des Dachstuhls beim Landratsamtes Straubing-Bogen nieder. Durch den Brand wurde der gesamte Dachstuhl des Altbaus zerstört. Die Brandursache ist noch nicht geklärt, da die Löscharbeiten auch nach acht Stunden noch nicht abgeschlossen sind. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen weit über eine Million Euro betragen. Bei den bisherigen Löscharbeiten wurde keine Person verletzt. Neben der gesamten Straubinger Feuerwehr sind auch mehrere Ortsverbände des Technischen Hilfswerks vor Ort.

Das richtige Ansetzen der Motorsäge ist genauso wichtig ... (Fotos: THW)
17.11.2007

Die Schäden des Sturms, der vorletztes Wochenende auch über den Landkreis Straubing-Bogen hinwegfegte, haben die Führung des THW-Ortsverbandes Bogen zu veranlasst, das Ausbildungs-Programm vergangenen Samstag kurzfristig zu ändern. Die Helfer befassten sich daher intensiv mit dem Thema „Einsatz mit der Motorsäge“, inklusive Unfallverhütungsvorschriften und einer Kurzübung in einem Waldstück bei Scheften.

Ein THW-Helfer kümmert sich um die exakte Ausleuchtung des Altarraums. (Fotos: THW)
13.10.2007

Gioachino Antonio Rossini hätte sich sicherlich über die Helfer des THW-Ortsverbandes Bogen gefreut. Am 14. Oktober leuchteten sie mit ihrem Equipment den Altarraum der Klosterkirche in Oberalteich aus, damit der Chor der Liedertafel Bogen sowie die Musiker des Regensburger Kammerorchesters sowie Bläsern des Bayerischen Staatsorchesters München die Notenblätter klar und deutlich erkennen konnten.

Ein THW-Helfer erklärt Tauch- und Schmutzwasserpumpen. Im Hintergrund die Sandsackfüllmaschine. (Fotos: THW)
05.10.2007

Das Herbstfest beim Baumarkt Hornbach in Straubing/Erletacker nutzten am Freitag und Samstag die Feuerwehr Straubing/Löschzug Ittling und der THW-Ortsverband Bogen um den Besuchern beide Organisationen vorzustellen. Während die Feuerwehr die Frage stellte: "Schon mal überlegt, wenn es keine Feuerwehr gäbe?", präsentierte das THW Gerätschaften aus dem Bereich Hochwasserschutz bzw. -bekämpfung.

07.09.2007

Ein Lkw, der am Samstagmittag auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Schwarzach und Bogen von der Fahrbahn abkam und über eine Böschung zu stürzen drohte, musste mit Unterstützung des THW umgeladen werden. Erst dann konnte das Bergungsunternehmen Bauer den Laster abschleppen.

17.08.2007

Für die Helfer des THW-Ortsverbandes entwickelte sich der diesjährige Grillabend in der Unterkunft des THW-Ortsverbandes ganz anders als erwartet: Sie unterstützten die Polizei und die Feuerwehr bei der Suche nach eine 73-jährigen Rentern aus der Gemeinde Elisabethszell.

(Fotos: THW)
24.07.2007

Zahlreiche ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger lud für Dienstag der Bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (3. v. links) gemeinsam mit seiner Frau Karin zu einem Empfang in die Sport- und Kulturarena "ESKARA" nach Essenbach bei Landshut ein. Unter den geladenen Gästen waren auch Helfer des THW-Ortsverbandes Bogen: Stefan Kötterl, Thomas Holmer, Karin Kitter, Lars Hartebrodth (OV Deggendorf) und Thomas Bergbauer (v.l.n.r.). Der Ministerpräsident hob in seiner Festrede erneut die Bedeutung des Ehrenamtes für die Allgemeinheit hervor. Die aus dem Ortsverband Bogen kommenden Gäste gehören dem Technischen Hilfswerk schon seit Jahren an und zeigen "Bürgerschaftliches Engagement", so wie es der Ministerpräsident in seinen Ausführungen auch lobte und forderte.

(Fotos: THW)
21.07.2007

Über 300 Einsätze liefen in der Nacht zum Sonntag bei den Feuerwehren in der Stadt Straubing und im Landkreis Straubing-Bogen aufgrund eines plötzlich eintretenden Unwetters auf. Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk hatten demzufolge fast die ganze Nacht über alle Hände voll zu tun.

Seiten